Projekte

Bik e.V. nimmt teil an unterstützenden Vorhaben und Projekten rund um die Kindertagesstätten, die von der öffentlichen Hand, den Krankenkassen und Dritten finanziert und gefördert werden. Ausführliche Informationen dazu geben Ihnen gern die Einrichtungsleitungen der jeweiligen Kindertagesstätten.

Bundesprogramm "Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“

Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ stärkt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die alltagsintegrierte sprachliche Bildung, die inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien in den Kitas. Ziel ist es, allen Kindern in Kindertageseinrichtungen durch alltagsintegrierte Sprachbildung gleiche Bildungschancen durch frühzeitige Unterstützung der Sprachentwicklung zu ermöglichen. Bik e.V. koordiniert und gestaltet in Berlin und Chemnitz überregionale und trägerübergreifende Verbünde durch zusätzliche Fachberatungen im Bereich Sprache. Die Fachberatung begleitet die am Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ beteiligten Einrichtungen auf ihrem Weg zu einer Sprach-Kita. Dazu werden regelmäßig Beratungsgespräche vor Ort durchgeführt. Außerdem werden die Tandems - bestehend der Kita-Leitung und einer zusätzlichen Sprach-Fachkraft - qualifiziert. Die Fachberatung organisiert den fachlichen Austausch der Fachkräfte und Tandems innerhalb des Verbundes und koordiniert externe Weiterbildungen. In allen Berliner und Chemnitzer bik-Kitas arbeiten jeweils 1-2 zusätzliche Fachkräfte im Tandem mit der Einrichtungsleitung und unter Anleitung der zusätzlichen Fachberatung für Sprache an der Umsetzung des Bundesprogramms. Von unseren Brandenburger Einrichtungen nehmen die beiden Kitas "Knirpsenland" und "Bunte Bande" in Lauchhammer am Programm teil, diese Kitas werden vom Verbund der AWO begleitet.

gefördert vom:

Konsultationskita: "Landesprogramm Konsultationskitas im Land Brandenburg" (KOKIB)

Das Land Brandenburg hat in den vergangenen Jahren ein Netz an fachlicher Unterstützung in Form eines Praxisunterstützungssystems geschaffen. Ein Element dieses Systems sind die Konsultationskitas. Landesweit existieren 44 Konsultationskitas mit verschiedenen inhaltlichen Schwerpunkten. Die Kita Entdeckerland in Finsterwalde ist seit 2012 eine davon, mit dem Schwerpunkt der Fachkräftequalifizierung. Die Fachkräftequalifizierung besteht für uns darin, in Kooperation mit interessierten Mitarbeiter/innen von Kitas, Fachschulen, Trägern und Jugendämtern unser pädagogisches Konzept und dessen Umsetzung vorzustellen. Über Hospitationen, Arbeitstreffen und kollegiale Beratung können Einrichtungen, die sich mit ähnlichen Konzepten beschäftigen, bei uns Informationen und Anregungen für die eigene pädagogische Praxis gewinnen. Regional haben die Konsultationskitas zusätzlich den Auftrag, in Zusammenarbeit mit den Praxisberaterinnen sowie mit dem örtlichen Jugendamt Netzwerke für Fortbildung und Beratung aufzubauen, so dass langfristig eine selbsttragende Praxisunterstützungsstruktur entsteht. Die Auswahl zur Konsultationskita ist für uns eine Bestätigung der von uns geleisteten guten pädagogischen Arbeit. Ansprechpartner*innen in der Kita sind Frau Magath (Einrichtungsleitung) und Frau Schwinge.

gefördert vom:

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Land Brandenburg

„Kitas bewegen – für die gute gesunde Kita“

Berlin unterstützt die Prozesse in Kindertageseinrichtungen, die zu einer guten gesunden Lebens-, Lern- und Arbeitswelt beitragen. In unseren teilnehmenden Kindertagesstätten Kita Entdeckerland in Berlin Karow und Kita Pfiffikus in Berlin Mitte stehen die Themen Bewegung sowie Ernährung für die Kinder, kollegiales Arbeitsklima in der Kindereinrichtung, Gesundheitsprävention für Erzieher und Erzieherinnen im Mittelpunkt, das Projekt wurde 2015 abgeschlossen. Das Vorhaben wird von der AOK Nordost, der Bertelsmann Stiftung, dem Bezirksamt Mitte und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft gefördert.

Offensive „Frühe Chancen: Schwerpunkt-Kitas Sprache und Integration“

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) unterstützt Kinder mit sprachlichem Förderbedarf durch eine in den Kita-Alltag integrierte, altersgerechte Förderung. Mit der "Offensive Frühe Chancen: Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration" stellt der Bund von März 2011 bis Ende 2014 rund 400 Millionen Euro zur Verfügung, um ca. 4.000 Einrichtungen zu fördern. Unsere Kindertagesstätte Entdeckerland in der Otto-Marquardt-Straße in Berlin Lichtenberg ist eine der 4.000 Schwerpunkt-Kitas, die durch das Bundesprogramm gut vorbereitet ist, wenn es darum geht, Sprachkompetenz zu stärken und Integration zu fördern. Die Offensive ermöglicht einerseits Fortbildungen zum Thema Spracherwerb und andererseits die 50%ige Freistellung einer Mitarbeiterin zur Unterstützung der Gruppenerzieher/innen bei der Sprachförderung. Die Offensive „Frühe Chancen: Schwerpunkt-Kitas Sprache und Integration“ hilft uns in der Kindertagesstätte, die vor einigen Jahren durchgeführten Fortbildungen wieder aufzufrischen und das Thema Spracherwerb weiter zu vertiefen.

gefördert vom:

     

Bundesprogramm "Lernort Praxis"

Motivierte und gut qualifizierte Fachkräfte sind die Basis guter Kinderbetreuung. Zentraler Baustein sind dabei die praktischen Ausbildungsphasen: Direkt in den Einrichtungen werden angehenden Fachkräften wichtige praktische Erfahrungen vermittelt, auf denen sie in ihrer späteren Tätigkeit aufbauen können. Sie lernen, über Praxis methodisch angeleitet und professionell begleitet nachzudenken und zu reflektieren. Sie werden dabei unterstützt, die für den pädagogischen Alltag notwendigen Handlungskompetenzen zu erwerben und eine professionelle Haltung zu entwickeln. Die Verknüpfung von theoretischer und praktischer Ausbildung stärkt so die Ausbildungsqualität und trägt zur Professionalisierung der angehenden Fachkräfte bei. Dennoch werden Kindertagesstätten oftmals nicht als "Ausbildungseinrichtung" oder "Lernort" wahrgenommen. Auch die Kooperation und Verzahnung mit dem Lernort Schule ist vielerorts noch ausbaufähig. Mit dem Programm "Lernort Praxis" stärkt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die Praxisanleitung in Kindertageseinrichtungen. Von August 2013 an werden in einer Pilotphase 76 Projekte in sieben Bundesländern mit einer maximalen Projektlaufzeit von drei Jahren gefördert. BIK e.V. ist als Kita-Verbund mit den Kindertagesstätten Entdeckerland, Otto-Marquardt-Str., Kita Warnitzer Str. und Krokofant, Mellenseestr. aus dem Berliner Bezirk Lichtenberg vertreten. Wir beschäftigen uns mit dem Schwerpunkt Qualifizierung von Praxisanleitung und Anleitungskonzeptionen in Kooperation mit den Fachschulen Wetek Berlin gGmbH und Pro Inklusio – Fachschule für Sozialpädagogik.

gefördert vom:

     

Internationaler Fachaustausch – Blick über den Tellerrand

Im Rahmen des Europäischen Berufsbildungsprogramms Leonardo da Vinci fördert die Europäische Union die Fort- und Weiterbildung von Berufsbildungsfachkräften. Im Rahmen der Mobilitätsmaßnahmen des Leonardoprogramms hat BIK e.V. 19 Leiter/innen und stellvertretende Leiter/innen ins Ausland entsandt, um sich über frühkindliche Bildung unseres Nachbarlandes Österreich zu informieren und die Bildungsprogramme zu vergleichen. Ziel des einwöchigen Fachaustausches war es, sich intensiv mit den Themenfeldern Bildungsplanung, Beobachtung, Dokumentation und Reflexion von frühkindlicher Bildung zu befassen.
BIK e.V. kooperiert schon seit vielen Jahren mit der Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik in Wiener Neustadt (BAKIP). Etliche Auszubildende haben einen Teil ihrer Berufsausbildung zur Kindergartenpädagogin in Form von Praktika in BIK-Kindertagesstätten absolviert. In diesem Jahr konnten BIK-Leiter/innen von der langjährigen Partnerschaft mit der BAKIP profitieren.
Frau Stollhof, Abteilungsvorständin der BAKIP, hat ermöglicht, dass die Teilnehmer/innen die Methoden der Beobachtung und Dokumentation und die Organisation österreichischer Kindergärten kennen lernen konnten. Die BIK-Leiter/innen haben sich in Wien und Niederösterreich mit den österreichischen Kolleg/innen ausgetauscht, haben Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Praxis festgestellt, eigene Methoden der Dokumentation vorgestellt und gute Beispiele der Vorbereitung aufgegriffen. Es wurde intensiv diskutiert und sich lebhaft ausgetauscht, es sind Netzwerkverbindungen entstanden, die auch in der Zukunft von Leiterin zu Leiterin und Tagestätte zu Kindergarten fortgeführt werden sollen. Bemerkenswert war für alle Teilnehmenden eine sehr freundliche, kooperative und wertschätzende Atmosphäre, in der das Netzwerken leicht fiel und alle Beteiligten viel voneinander lernen konnten.

„Grün macht Schule – KinderGARTEN“

Die umweltpädagogische Initiative der Senatsverwaltung Berlin für Bildung, Jugend und Wissenschaften informiert und berät derzeit die BIK- Kita Kinderland in Berlin Friedrichshain und die Kita Entdeckerland in Berlin-Lichtenberg bei der Neuplanung und Umgestaltung des Gartens. Kinder, Eltern und Erzieher/innen sind von Anfang an mit einbezogen bei der Schaffung kindgerechter, naturnaher und ökologischer Spiel- und Lernorte, die in den kommenden Jahren durch das Förderprogramm geschaffen werden sollen.

Investitionsprogramm des Bundes

Durch die Finanzierung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aus dem Investitionsprogramm des Bundes 2008 - 2013 zum bedarfsgerechten Ausbau der Kindertagesbetreuung für unter dreijährige Kinder konnten in 2013 die Plätze für unsere jüngsten Kinder in der Kindertagesstätte Entdeckerland, Otto-Marquardt-Straße 2-4 in Berlin Lichtenberg, gesichert werden. Aus den Mitteln erfolgte die Sanierung eines Bades, die Sanierung des Außenspielbereichs im Garten sowie die Erneuerung des Mobiliars und der verschlissenen Einbauten. Die Förderung erfolgte über die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaften. Unterstützt wurden wir dabei durch das Bezirksamt Lichtenberg von Berlin.

„Stadtumbau Ost“

Im Rahmen und mit Mitteln des Bund-Länder Programms des Bauministerium wurde die Kita Entdeckerland in Berlin Friedrichshain in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg umfänglich und denkmalschutzrechtlich saniert. Die Sanierung wurde mit Fertigstellung des Gartens 2013 abgeschlossen. Die Kindertagesstätt ist behindertenfreundlich ausgebaut und ermöglicht Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, einen nahezu barrierefreien Zugang.

Ausbau der Qualität in Kindertageseinrichtungen von BIK e.V. durch Weiterqualifizierung von Einrichtungsleitungen und Nachwuchs­führungs­kräften

von Uda Ouakidi europaesse

Am 27.07.2015 wurden den Teilnehmerinnen der berufsbegleitenden Weiterbildung Early Bird von Bik e.V. feierlich die Europässe Mobilität im Beisein der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft überreicht.

Europässe Mobilität sind Zertifikate für berufsbildende Weiterbildungsmaßnahmen im europäischen Ausland. Die Europässe dokumentieren Fähigkeiten und Kompetenzen, die während eines Arbeitseinsatzes oder einer Weiterqualifizierung im europäischen Ausland erworben wurden. Der Europass wird nur vergeben, wenn die im EU-Ratsbeschluss beschlossenen Qualitätskriterien einer Auslandsqualifizierung erfüllt wurden.

Die Teilnehmerinnen der Bik-Qualifizierung Early Bird haben sich im Rahmen eines 5-tägigen Auslandsaufenthaltes intensiv mit der Führungsrolle in Kindertageseinrichtungen auseinander gesetzt und die Rolle der Einrichtungsleitung im Spannungsfeld unterschiedlicher Erwartungen betrachtet. Sie haben während einer Hospitation in niederösterreichischen Tagesstätten die Leitung und das Management von österreichischen Kindergärten kennen gelernt, haben sich zu Methoden der Teamentwicklung und Personalführung ausgetauscht, eigene Herangehensweise und Rollen reflektiert und Rückschlüsse für die Anleitung und Ausbildung von pädagogischen Fachkräften in der eigenen Tagesstätte mit nach Hause genommen.

Im Rahmen des Erasmus+-Projektes widmet sich BIK e.V. gemeinsam mit der höheren Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik der Stadt Wiener Neustadt der Weiterbildung von zukünftigen Leiter/innen in Kindertagesstätten. Ziel ist es, erfahrene Fachkräfte aus den Kindertagesstätten in ihrer bestehenden Leitungsfunktion weiter zu qualifizieren oder sie auf zukünftige Leitungsaufgaben vorzubereiten. In diesem Jahr wurden zu diesem Zweck 18 Teilnehmerinnen und 1 Teilnehmer aus BIK-Kitas ins Ausland entsendet. Europäisch ausgerichtete Weiterbildungsaktivitäten bieten einen deutlichen Mehrwert, weil sie eine offene Grundhaltung, Reflexionsfähigkeit, interkulturelle Sensibilität und die Anerkennung von Vielfalt über die beruflichen Expertisen hinaus fördern.

Fakten

2-jähriges Projekt Early Bird „Frühzeitige Qualifizierung von Führungskräften der Frühpädagogik“ durch Erasmus+ geförderte Mobilität in der Leitaktion 1 Berufliche Aus- und Weiterbildung (Personalmobilität für Lehr- und Weiterbildungsaktivitäten) vom 1.9.2015 bis 31.8.2016

Kooperationspartner

Bik e.V. - Berliner Institut für Kleinkindpädagogik und familienbegleitende Kinderbetreuung e.V. und BAKIP - Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik der Stadt Wiener Neustadt.

Aufgaben der Partner im Projekt

Auswahlverfahren und Entwicklung eines Qualifizierungsprogramms mit den Schwerpunkten Leitungs- und Managementaufgaben einer Kindertageseinrichtung, Rolle der Einrichtungsleitung, Führungsstile und Führungsverhalten, Team- und Personalentwicklung.

Durchführung von 2 Qualifizierungsdurchgängen mit jeweils ca. 18 Teilnehmerinnen sowie von Hospitation in niederösterreichischen Kindertageseinrichtungen in Niederösterreich, Fachaustausch mit der höheren Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik der Stadt Wiener Neustadt.

Nachbereitung und Vergabe von Europässen zur Dokumentation der erworbenen Kompetenzen.

Begleitung der Teilnehmer*innen bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Weiterqualifizierung.

Berichterstattung zum Projekt an die Öffentlichkeit und Berichterstattung nach Durchführung der Mobilität an die Nationale Agentur für das Europäische Förderprogramm in Deutschland für Erasmus+

 

 

 

 

Kontakt

BIK e.V. - Geschäftsstelle
Rungestr. 19
10179 Berlin

Ansprechpartner beim Träger

Frau Recha Drews
Geschäftsführerin
 
030 • 279 02 27
030 • 278 65 65
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner Sprach-Kitas

Frau Annika Pöhnisch
Sprach-Kitas, Fachberatung Verbund Chemnitz/Zwickau
 
Kita Entdeckerland
Pappelstr. 14, 09126 Chemnitz
0371 • 550 06
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Frau Christiane Weigel
Sprach-Kitas, Fachberatung Verbund Berlin
 
Geschäftsstelle Bik e.V.
Rungestr. 19, 10179 Berlin
030 • 279 02 27
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Links